FAQ

Wir helfen dir gerne weiter und versuchen, deine Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Manche Fragen haben wir allerdings schon sehr oft gestellt bekommen und daher hier für dich aufgelistet.

Gut zu wissen
1. Welche Schultypen gibt es?

In unserem Gebäude bieten wir zwei verschiedene Schultypen an:
– Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (5-jährig mit Reife- und Diplomprüfung) und
– Fachschule für wirtschaftliche Berufe (3-jährig mit Abschlussprüfung)

2. Wann beginnt und endet der Unterricht?

Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr. Die Beginnzeit ist auf die Zug- und Buspläne abgestimmt.
Das Ende eines Schultages variiert jeden Tag. In einer BMHS haben die SchülerInnen mehr Wochenstunden, als sie von der Unterstufe oder Mittelschule gewohnt sind. Das bedeutet, dass auch Nachmittagsunterricht stattfindet.

3. Welche Verpflegungsmöglichkeiten bestehen in der Schule?

Die Schule bietet unterschiedliche Verpflegungsangebote:

Täglich kann man von 7.30 bis 8.20 im Speisesaal frühstücken. Besonders praktisch ist das, wenn die 1. Stunde frei ist oder ausfällt.

In der großen Pause (10.30-10.45) kann beim Schulbuffet eine Jause gekauft werden. Die verschiedenen Snacks werden von den Schülerinnen und Schülern in der Betriebsküche vorbereitet.

In der Betriebsküche gibt es täglich ein frisch zubereitetes Mittagessen, bestehend aus Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise um 4 Euro. Stress in der Mittagspause muss nämlich nicht sein. ?

4. Welche Schulveranstaltungen stehen auf dem Plan?

Auf Grund der Covid-19 Maßnahmen sind die Exkursionen und Reisen im heurigen Schuljahr stark eingeschränkt.

Aber grundsätzlich sind folgende Schulveranstaltungen ein Fixpunkt in der Schulkarriere in der HLW Hollabrunn:

1. Jahrgang Kennenlerntage, Programm 1. Schulwoche
2. Jahrgang Wintersportwoche
3. Jahrgang Sprachreise Englisch
4. Jahrgang Sommersportwoche
5. Jahrgang Sprachreise 2. lebende Fremdsprache, Projektwochen

Zusätzlich werden zahlreiche Exkursionen und Lehrausgänge im Laufe der Zeit durchgeführt. Unser Lehrkörper ist stets bemüht, Abwechslung in den Schulalltag zu bringen.

5. Was hat es mit dem Zug vor der Schule auf sich?

Unser Zug “Leo” wurde im Rahmen des Kreativunterrichts von vielen Schülerinnen und Schülern renoviert und komplett neu gestaltet. Er dient als Unterrichtsraum für Gruppen, kann aber auch für Feiern angemietet werden. (Viele weitere Informationen zum Zug erhält man bei Prof. Prokop. ? )

Rund um den Praxisunterricht

1. Wie läuft der Fachpraktische Unterricht ab?

An diesem Tag dürft ihr bei der Zubereitung von schmackhaften Speisen selbst Hand anlegen – es liegt nun an euch, ein köstliches mehrgängiges Menü herzustellen!
Der fachpraktische Unterricht umfasst Inhalte aus zwei Stoffgebieten: Küchenmanagement und Restaurantmanagement.

Was ist „Küchenmanagement“?

Im Fach „Küchenmanagement“ erhältst du in jeder Einheit eine kurze Einführung ins Thema, anschließend werden dein Erscheinungsbild und deine benötigten Unterrichtsmaterialien kontrolliert. Nun kann es losgehen: Zuerst wiegt ihr die Zutaten ab, und dann beginnt ihr in Kleingruppen zu kochen. Die fertigen Speisen dürft ihr dann selbstverständlich auch essen!
Nach der Essenspause geht’s an die Nacharbeit: Alle benötigten Utensilien müssen abgewaschen und wieder an ihren Platz gelegt werden. Die Küche muss wieder sauber hinterlassen werden. Die übriggebliebenen Speisen werden eingepackt, sodass ihr sie mit nach Hause nehmen könnt.

Und was ist nun „Restaurantmanagement“?

Im Gegenstand „Restaurantmanagement“ erwirbst du theoretisches Wissen über dieses Fach, das dann gleich bei Tätigkeiten wie Servieren und Tischdecken angewandt wird.

Wie schaut das nun in den einzelnen Klassen/Jahrgängen aus?

In der zweiten Klasse bzw. im 2. Jahrgang kochst du in der Betriebsküche, in der täglich bis zu 100 Portionen zubereitet werden. Du lernst dabei, im Team unter Zeitdruck zu arbeiten. An diesem Tag habt ihr eine besondere Verantwortung: Das von euch gekochte 3-Gänge-Menü wird nicht nur von euch, sondern auch von den Schülern und Lehrern der HLW verspeist! Weitere Aufgaben im fachpraktischen Unterricht sind u.a. die Vorbereitung des Speisesaals und die Zubereitung der Speisen für das Schulbuffet.

In der 3. Klasse bzw. im 4. Jahrgang bist du dafür verantwortlich, ein 4-Gänge-Menü zu kochen bzw. zu servieren.

2. Gibt es eine bestimmte Koch- und Servicekleidung?

Ab der ersten Schulwoche ist eine Koch- und Servicekleidung im fachpraktischen Unterricht notwendig. Diese ist bei unserem Schulpartnerunternehmen „Der Walter“ zu erwerben. Achte bitte darauf, die Kleidung rechtzeitig (= vor Beginn des Schuljahres) zu kaufen.

Für das erste Jahr werden die komplette Kochkleidung und die Latzschürze für den Restaurantmanagement-Unterricht benötigt. Für das zweite Jahr wird die restliche Kleidung für Restaurantmanagement gekauft.

3. Wann muss ein Praktikum gemacht werden?

Nach dem 3. Jahrgang ist in der Schulform HLW ein 3-monatiges Pflichtpraktikum zu absolvieren. In der Schulform FW müssen die SchülerInnen ein 8-wöchiges Pflichtpraktikum bereits nach der 2. Klasse antreten.

Auf Grund eines verkürzten Schuljahres bleiben dennoch vier Wochen Sommerferien übrig.

4. Wo kann ich mein Pflichtpraktikum absolvieren?

In Betrieben in der Gastronomie, Hotellerie, Verwaltung, Buchhaltung.

5. Welche Berufsmöglichkeiten habe ich durch die (fach-)praktische Ausbildung?

Lehrjahre werden bei den folgenden Lehrberufen voll angerechnet (FW+HLW):

* Gastronomiefachmann/-frau (FW+HLW) 1., 2.+3. Lehrjahr voll (FW+HLW)
* Koch/Köchin (FW) 1. Lehrjahr wird voll angerechnet
* Koch/Köchin (HLW) Gleichhaltung mit dem Lehrberuf
* Konditor/in (HLW) 1. Lehrjahr wird voll angerechnet
* Restaurantfachmann/-frau (FW+HLW) Gleichhaltung mit dem Lehrberuf
* Systemgastronomiefachmann/-frau (FW+HLW) Gleichhaltung mit dem Lehrberuf
* Hotel- und Gastgewerbeassistent/in Gleichhaltung mit dem Lehrberuf

* Bürokaufmann/-frau Gleichhaltung mit dem Lehrberuf

6. Worauf muss ich im KRM-Unterricht aufpassen?

Da wir in unseren Küchen und Servierräumen mit Lebensmitteln arbeiten bzw. Speisen servieren, muss besonders auf die Hygiene geachtet werden. Dafür gibt es Vorgaben, an die wir uns halten müssen. Die Hygiene-Leitlinie für Großküchen besagt:

Während der Arbeit dürfen weder Schmuck noch Armbanduhren getragen werden. Piercings im Kopfbereich sind bei Küchen- und Servierpersonal dann abzulegen, wenn dadurch die erforderliche körperliche Hygiene beeinträchtigt wird. Fingernägel sind kurz geschnitten und sauber zu halten und dürfen nicht lackiert sein.

7. Kann ich als VegetarierIn oder VeganerIn in die HLW/FW gehen?

Grundsätzlich ja. Da wir aber den Lehrplan erfüllen müssen, ist es notwendig, auch Fleisch zuzubereiten bzw. auch zu verkosten.

Falls du dich aber auf die vegetarische Küche spezialisieren möchtest, kannst du dich für die vegetarische Kochgruppe (nur in der HLW) entscheiden. Hier wird fast ausschließlich vegetarisch gekocht – Ausnahme: 2. Jahrgang, denn den Umgang mit Fleisch musst du trotzdem erlernen.

8. Was soll ich tun, wenn ich eine Allergie/ Unverträglichkeit habe?

Prinzipiell musst du deiner Lehrkraft in der ersten Einheit Bescheid geben. Wir versuchen dann, sofern bzw. so gut es geht, darauf einzugehen. Trotzdem muss man im Hinterkopf behalten, dass der Lehrplan erfüllt werden muss und zubereitete Speisen auch gekostet werden sollten (man sollte schließlich wissen, was die Gäste zu essen bekommen).

Ausbildungsangebote

1. Welche Sprachen kann ich lernen?

HLW: 1. lebende Fremdsprache Englisch, 2. lebende Fremdsprache Französisch, Russisch oder Spanisch (bei der Anmeldung für die HLW muss die 2. lebende Fremdsprache angegeben werden!)

FW: 1. lebende Fremdsprache Englisch

2. Wie schaut es mit der Allgemeinbildung aus?

Im Rahmen der Ausbildung spielen natürlich auch die allgemeinbildenden Fächer eine große Rolle. Genaue Auskunft über das jeweilige Stundenausmaß gibt in diesem Fall die Stundentafel.

3. Welche Schwerpunkte werden angeboten?

Die Schwerpunkte heißen in der HLW und FW Hollabrunn „Vertiefungen“ und werden ab dem 2. Schuljahr unterrichtet. Bei der Anmeldung muss eine Präferenz bekanntgegeben werden, eine fixe Anmeldung erfolgt dann im Laufe des 1. Schuljahres.

Als Vertiefungen bieten wir in der HLW die Bereiche „Wellness“, „Kreativwerkstatt“ und „Soziales“ an.

In der FW kann zwischen „Gesundheit & Soziales“ und „Digitale Kompetenz“ gewählt werden.

4. Welche Zusatzqualifikationen werden angeboten?

Ebenso gibt es eine große Auswahl an Zusatzqualifikationen. Diese ermöglichen eine externe Zertifizierung der im Unterricht erworbenen Kenntnisse. Jede/r Schüler/in muss mind. eine Zusatzqualifikation absolvieren, der Unterricht startet ab der 3. Klasse.

In der HLW bieten wir an: Jungsommelier, Jungbarkeeper, Kaffeekenner, Jungpatissier, Peer-Mediation, Business English, Buchhaltungssoftware BMD (Diese ZQ stehen allen zur Auswahl), sowie Instruktor Fit Animation (Achtung: nur Wellness) und Kulturvermittler (Achtung: nur Kreativwerkstatt).

In der FW werden ab der 2. Klasse die Zusatzqualifikationen Kaffeekenner und Jungpatissier, Vegan-vegetarische Fachkraft und Kinderbetreuer angeboten.

5. Was hat es mit den COOL-Klassen auf sich?

An dem wöchentlich stattfindenden COOL-Tag haben die SchülerInnen die Möglichkeit, eigenverantwortlich und selbstständig zu arbeiten. Die LehrerInnen stehen ihnen dabei als Coaches zur Seite. Die SchülerInnen bekommen am Beginn eines COOL-Tages die Arbeitsaufträge für alle Fächer und können anschließend entscheiden, in welcher Reihenfolge sie diese erledigen. Während die Pflichtaufgaben auf jeden Fall gelöst werden müssen, können sich die SchülerInnen durch freiwillige Wahlaufgaben weiter in die Materie vertiefen.

Das „cooperative open learning“ ist aber nicht nur auf die COOL-Klassen beschränkt, auch in anderen Klassen wird immer wieder nach dem COOL-Prinzip unterrichtet.

6. Welche Freigegenstände/unverbindliche Übungen gibt es?

Das Angebot umfasst Bühnenspiel, Schulchor, Fußball und Babyfit.

7. Gibt es eine Schulbibliothek?

Ja, die gibt es bei uns an der Schule! Du kannst dir während der Öffnungszeiten Bücher, Zeitschriften, DVDs ausborgen. Unsere zwei Bibliothekarinnen stehen dir gerne bei Fragen zur Verfügung.

Außerdem bietet unsere Bibliothek auch ein breites Angebot an Lernunterlagen sowie fachspezifische Bücher, die vor allem im Hinblick auf die abschließenden Abschluss- bzw. Diplomarbeiten wichtig sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen